Carnot Impact Investing...

 

...ist ein Blend-Ansatz, der sich über

- finanzielle sowie

- sozial-ökologische

 

... Performance differenziert, indem er diese beiden Qualitäten kombiniert und die dadurch erwirkten positive Auswirkungen offenlegt (Impact aus ESG und SDG Mapping).

Impact Investing

1) Carnot Impact Investing fördert die Reduktion des Verbrauchs von Energie & natürlichen Ressourcen.

Carnot Impact Investing thematisiert die Verbrauchsreduktion von natürlichen Ressourcen. Im Fokus stehen Produkte, Technologien und Dienstleistungen, welche die natürlichen Ressourcen schonen bzw. als Produktionsfaktoren effizienter nutzen. Konkrete Anwendungsfelder sind die Themen Energie und natürliche Ressourcen, welche wiederum in die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft gegliedert sind.

2) Carnot Impact Investing priorisiert die finanzielle Rendite unter maximal möglicher Berücksichtigung positiver gesellschaftlicher Auswirkungen (ESG, Nachhaltigkeit).

Durch eine tiefgreifende Finanzanalyse wird das Renditepotenzial evaluiert und sichergestellt, dass die finanzielle Rendite-Erzielung Priorität hat. Positive Anlagerenditen und positive gesellschaftliche Auswirkungen (ESG, Nachhaltigkeit[1]) sind miteinander vereinbar.

3) Carnot Impact Investing kombiniert als Aktienspezialist einen Value-Ansatz mit einer Nachhaltigkeitsanalyse (ESG-Filter) zum „Blend-Ansatz“ für aktive Impact-Investoren.

Nebst einem Value-Ansatz mit ausgewiesener finanzieller Analyse wird als beaufsichtigter „Unabhängiger Vermögensverwalter von kollektiven Kapitalanlagen“ und Spezialist für Aktien auf eine aktive Strategie gesetzt. Der auf finanziellen Kennzahlen basierende Value-Ansatz wird kombiniert mit einer Nachhaltigkeitsanalyse (ESG-Filter) und zu einem „Blend-Ansatz“ eines aktiven Investors erweitert.

4) Carnot Impact Investing dokumentiert mittels SDG-Mapping die Nachhaltigkeit externer Effekte der selektierten Portfoliotitel in der qualitativen und quantitativen Berichterstattung.

Die Nachhaltigkeitsanalyse wird nicht nur durch negatives Screening (Ausschlusslisten) erstellt, sondern zusätzlich mit einem positiven Screening (ESG Rating) qualitativ um ein Mehrfaches vertieft. Weiter werden mittels SDG-Mapping2 externe Effekte in die qualitative und quantitative Berichterstattung miteinbezogen.

Impact InvestingImpact InvestingImpact InvestingImpact InvestingImpact InvestingImpact InvestingImpact InvestingImpact InvestingImpact InvestingImpact Investing

Unser Grundlagenpapier zum Thema "Impact Investing in liquide Aktien" beinhaltet eine ausführliche Analyse über unseren Ansatz.

Impact Investing